Kontaktadresse:

Angebote für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien

Zeughausgasse 39
3011 Bern
Tel: 031311 11 56
fs.bern@blaueskreuzbern.ch
 

 

Wenn Mutter zuviel trinkt...

Wenn Vater zuviel trinkt...
 

...dann brauchen Kinder Unterstützung!

Wir bieten therapeutische Einzelgespräche für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien.

Angebot
• 5 kostenlose Gespräche für Kinder / Jugendliche
• Die Gespräche führt Renate Bichsel, eine erfahrene Psychologin,
  welche sich auf die Beratung von Kindern und Jugendlichen aus
  Familien mit Suchtproblemen spezialisiert hat.
• Die Praxis befindet sich in der Stadt Bern.


Ziel
• Klärung der Bedürfnisse der Kinder / Jugendlichen
• Stärkung der Kinder / Jugendlichen
• Nach Bedarf: Planung zusätzlicher Unterstützung

Allgemeine Fachberatungen zum Thema «Kinder aus
suchtbelasteten Familien» für Institutionen aus dem Sozialbereich sind auf Anfrage möglich


Gemeinsam stark - Kursangebot für suchtbetroffene Eltern und ihre Kinder

Oft fragen sich Eltern, ob sie «gute Eltern» sind und ob sie den Bedürfnissen ihrer Kinder gerecht werden. Für suchtbetroffene Eltern ist das nicht anders. Sie befinden sich diesbezüglich allerdings in einer besonders herausfordernden Situation, da eine Sucht viel Aufmerksamkeit «schluckt». Aber auch suchtbetroffene Eltern haben Handlungsspielräume und können entscheidend zur Stärkung ihrer Kinder beitragen. Hier setzt der Kurs «Gemeinsam stark» an.

Kursdaten: 2.11. / 16.11. / 30.11. / 14.12. / 11.1.2019 / 25.1.2019
Zeit: Jeeils 16.30 - 19 Uhr (inkl. Nachtessen)
Ort: Treffpunkt Azzurro, Lindenrain 5, 3012 Bern
Anmeldung / Informationen: Sophie Kaiser, fs.bern@blaueskreuzbern.ch, 031 311 11 56

Kursziele:

  • Die Eltern lernen in der Familie «kindgerecht» über die Sucht zu sprechen.
  • Der Alltag der Familie wird vorhersagbarer und stabiler.
  • Die Kinder erfahren, dass ihre Bedürfnisse in der Familie ernst genommen werden.

Zielgruppe:
Dieser Familien-Kurs richtet sich an suchtbetroffene Elternteile und (oder) gleichzeitig an die mitbetroffenen Elternteile sowie an ihre sechs- bis zwölfjährigen Kinder. Kleinere Kinder können vor Ort betreut werden.

Flyer>>>