Nächste Termine
15.07.2020

Hätten Sie Lust hin und wieder an einem Nachmittag zu malen? Der Treffpunkt Perron bleu verwandelt sich zweimal monatlich in ein offenes Atelier, wo genau das möglich ist.

29.07.2020

Hätten Sie Lust hin und wieder an einem Nachmittag zu malen? Der Treffpunkt Perron bleu verwandelt sich zweimal monatlich in ein offenes Atelier, wo genau das möglich ist.

Wir wissen weiter,
wenn Alkohol und Sucht ein Thema sind,

kompetent, vertraulich und kostenlos.


Haben Sie als Betroffener Probleme mit dem Alkohol? Machen Sie sich als Angehöriger Sorgen wegen dem Alkoholkonsum einer nahestehenden Person? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie ein erstes unverbindliches Gespräch. Gemeinsam klären wir die nächsten hilfreichen Schritte.

Blogs mit Erfahrungsberichten


Das Blaue Kreuz Bern hat anlässlich der Aktionswoche "Kinder aus suchtbelasteten Familien" Blogs mit Erfahungsberichten zusammengestellt. Hören Sie, was diese Betroffenen zu erzählen haben.

Blog auf Sucht Schweiz >>>

Blog der Berner Zeitung >>>

Situation Corona
 

In unseren Fachstellen finden wie bisher reguläre Beratungsgespräche statt und die Selbsthilfegruppen dürfen sich wieder in Vollbesetzung treffen. Sämtliche Präventionsangebote stehen zur Verfügung. Geöffnet sind auch unsere Treffpunkte und der BrockiShop in Bern.

 

Blue Cocktail Bar wieder einsatzbereit

Buchen Sie die alkoholfreie Bar für Ihren Event oder sichern Sie sich bereits jetzt einen Termin für einen Mixworkshop in Ihrer Schule oder Organisation.

Sommerlager finden statt

Die Ferienlager vom 05. Juli bis 17. Juli 2020 für Kinder und Jugendlichen von 7 bis 15 Jahren finden statt. Die Lagerteams haben ihre Vorbereitungsarbeiten bereits aufgenommen.

Allianz Gesunder Kanton Bern

Das Blaue Kreuz ist Mitglied im neu gegründeten Verein Allianz Gesunder Kanton Bern / alliance pour la santé bernoise (AGKB), der Vereinigung der kantonalbernischen gemeinnützig tätigen Organisationen rund um Vorsorge, Krankheits- und Suchtbewältigung und Nachsorge. Er unterstützt besonders vulnerable Menschen und Kranke, sowie deren Angehörige.